Faszinierender Naturraum

Der Schwäbische DonAUwald ist durch regelmäßige Überschwemmungen entstanden und gilt als eines der größten zusammenhängenden Waldgebiete an deutschen Flüssen. Er ist Heimat von unzähligen bedrohten Tier- und Pflanzenarten. Der wohl bekannteste Auwaldbewohner ist der Eisvogel mit seinem prächtig gefärbten Gefieder. Er ist etwas scheu und daher nur selten zu sehen. Das größte europäische Nagetier, der Biber, oder vielmehr seine Tätigkeit als Baumeister ist im DonAUwald an vielen Stellen zu beobachten. Durch seine „Bauarbeiten“ entsteht ein Mosaik an Kleinlebensräumen. Die Auen bieten nicht nur vielen Tieren eine permanente Heimat, sie sind auch wichtige Raststationen für Zugvögel. Zur üppigen Auwald-Flora zählen seltene Orchideenarten wie der Frauenschuh und Narzissengewächse wie der Märzenbecher, der sich an feuchten und schattigen Plätzen heimisch fühlt.

Noch Fragen?

Dann schreiben Sie uns direkt eine E-Mail

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close